Götemitzer Landleben
|  Kontakt  |  Disclaimer
  Wo bin ich?   Home   Landleben   Unser Bauernhof
alter Grubber alte Hungerharke alter Pflug alter Pflug

Unser Bauernhof

Um 1935 hat unser Haus einmal so ausgesehen. Leider besitzen wir nur dieses eine Foto, welches ohne die dazugehörigen Stallungen und Scheune aufgenommen wurde. Erbaut wurde das Haus um 1860. Es soll eine alte Schmiede gewesen sein. Aus den noch vorhandenen Bauzeichnungen von 1934 geht hervor, dass das Haus einen Anbau (links) erhielt und eine Scheune gebaut wurde. Des Weiteren gehörten rund 14 ha Land zu diesem Bauernhof. Alte Gerätschaften sind Zeugen von der damaligen Landwirtschaft.

alter Bauernhof

Immer wenn wir beim Spazierengehen an diesem Anwesen vorbeigegangen sind, hat mein Mann zu mir gesagt: „ Dat köpen wi mal, ne?”. Dann wurde unser Traum Wirklichkeit, auch wenn es hier noch nicht nach einen Traum aussieht. Wir haben von der gesamten Größe nur 6000qm übernommen. Leider wurden in den siebziger Jahren auch am Haus zahlreiche Änderungen vorgenommen. Die Frontseite und ein Giebel wurden erneuert, so das zu unserem Bedauern kein Fachwerk mehr vorhanden ist.

Haus-Südseite Bauernhof Bauernhof

1.August 2000

Das sind unsere ersten Fotos vom frisch erworbenen Bauernhof. Wir sind stolze Grundstücksbesitzer!

Südseite Bauernhof Bauernhof

Sommer 2005

Mit Fleiß und viel Liebe zum Detail hat sich schon eine Menge verändert, wie man auf den Fotos unschwer erkennen kann.

Auch wir haben den Bauernhof mit der Zeit nach unseren Vorstellungen gestaltet und versucht, das alte Flair wieder zurück zuholen. Auf die zugedeckten Brunnen wurden wieder Pumpen, welche wir auf den Gehöft gefunden haben, gesetzt. Die dunkle und zugewachsene Südseite ist jetzt unser Lieblingsplatz geworden. Der triste Innenhof wird jetzt durch Blumenbeete und Steingärten belebt. Die Scheune hat ein neues Dach erhalten. Für das Haus haben wir auch schon Pläne geschmiedet. Alles braucht seine Zeit und so wird sich in jedem Jahr immer etwas verändern.

Unser neues Dach
1.10.2007-10.11.2007

Nur schweren Herzens trennten wir uns vom Schilfdach. Es konnte uns niemand garantieren, dass das Rohrdachsterben durch Pilze unser neues Dach verschonen würde. So entschieden wir uns für die Eindeckung mit Biberschwänzen.

neues Dach neues Dach neues Dach
neues Dach Fachwerk neues Dach neues Dach

Unsere neue Fassade
20.08.2008-16.09.2008

Die Vorderfront erhielt ein Fachwerk, welches auf ein Feldsteinfundament gesetzt wurde. Den unschönen Seitengiebel haben wir verklinkern lassen.
Damit das Feldsteinfundament auch zur Geltung kommt, war es nötig den Weg vor dem Haus tiefer zu legen. Die Pflastersteine haben wir durch Feldsteine ersetzt.

Fassade Fachwerk Fachwerk
Fachwerk Nordseite Fachwerk Feldweg
<< Landleben-Seiten         Home         Bauerngarten >>

Besucheranzahl

Fotografie & Webdesign © Kerstin und Mathias Jütte 2006-2007

Optimierung für eine Auflösung von 1024x768